SEO International

Suchmaschinenoptimierung fürs Ausland

Um die eigene Seite auch im Ausland gekonnt zu positionieren, sollte man sich eingehend mit den Besonderheiten der regionalen Suchmaschine befassen. Das bedeutet, dass man sich zunächst über die Wertung der relevanten Kriterien informieren sollte. Daraus kann man ableiten, worauf man besonderen Wert legen muss. Genau wie bei der Suchmaschinenoptimierung für Google-dominierte Länder darf man auch bei SEO für Baidu oder Yandex nie vergessen, dass der Nutzer im Vordergrund steht. Deswegen sollte man sich immer genau über die Präferenzen der jeweiligen Nutzer informieren. Ähnlich wie Google erstellt auch jede regionalspezifische Suchmaschine einen Index über Suchbegriffe und weitere relevante Fragen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Yandex und Baidu

Google, Yahoo oder Bing gehören zu den weltweit bekannten Suchmaschinen, die überall eingesetzt werden. Seiten werden deswegen vor allem auf ihre Bedürfnisse hin optimiert, da sie auf diese Weise immer von neuen Besuchern gefunden werden können. Beim Marketing in anderen Regionen der Welt muss jedoch auf die Besonderheiten des Landes geachtet werden, denn nicht überall werden die bekannten Suchmaschinen benutzt. In China hat beispielsweise Baidu einen Marktanteil von 65%, in Russland ist die Suchmaschine Yandex relevanter als viele andere. Deswegen müssen die Optimierungsmaßnahmen angepasst werden.

SEO für Yandex und SEO für Baidu. Gibt es Unterschiede zu Google?

Die meisten Suchmaschinen achten auf die gleichen Kriterien wie Google. Ihr Ziel besteht darin, dem Nutzer den wertvollsten Content zu bieten, den es zu seinem Suchbegriff gibt – Google hat ausgereifte Methoden entwickelt, solche Ergebnisse aus der Flut der Seiten zu filtern, weswegen sich andere Suchmaschinen an diese Algorithmen und Kriterien anlehnen. Allerdings gibt es je nach Suchmaschine gewisse Besonderheiten und kleinere Unterschiede zu Google. Meist handelt es sich dabei um eine unterschiedlich gewichtete Bewertung diverser SEO-Kriterien. Baidu legt im Bereich SEO beispielsweise noch sehr hohen Wert auf die Meta-Tags der Seiten, was bei Google in den Hintergrund gerutscht ist.

Qualitativ umdenken

Manch eine ausländische Suchmaschine mag die Qualität einer Webseite anders definieren als Google. Das trifft beispielsweise auf Links zu: Während Google erwartet, dass die Qualität der Links ersichtlich ist, gelten für effektive SEO für Baidu und einigen anderen Suchmaschinen andere Kriterien. Dort ist es lediglich wichtig, möglichst viele Links zu haben, um in den Suchergebnissen an erster Stelle angezeigt zu werden. Bei der ausländischen Suchmaschinenoptimierung sollte man sich daher nicht immer vom eigenen Qualitätsverständnis leiten lassen, sondern auch solche Punkte immer hinterfragen und sich Informationen dazu anlesen.